Die ökologische Landwirtschaft ist ein Produktionssystem für hochwertige Lebensmittel, das die Umwelt respektiert und die Fruchtbarkeit des Bodens bewahrt. Sie zeichnet sich durch einen optimierten Ressourcenverbrauch und den Verzicht auf synthetische chemische Produkte in der Produktion, Verarbeitung und im Verkauf aus.

Die ökologische Landwirtschaft geht zum Teil auf das gestiegene Bewusstsein der Bevölkerung in puncto höherwertige Lebensmittel zurück, ein Trend der sich zunächst insbesondere in Mitteleuropa bemerkbar machte. Heutzutage nimmt das Bewusstsein über die Bedeutung einer gesunden Ernährung immer weiter zu. Es bringt zahlreiche Vorteile, auf gesunde und umweltverträgliche Lebensmittel zu setzen.

Das Ziel der ökologischen Landwirtschaft ist es, gesunde Lebensmittel mit einer besseren Qualität zu produzieren, sowohl in Bezug auf Nährwerte als auch auf Geruch und Geschmack.

Ein Beispiel für ein Produkt aus dieser Art von Landwirtschaft ist Bio-Olivenöl. Es wird mittels physischer Verfahren aus ökologisch angebauten Oliven ohne jegliche chemische Zusätze hergestellt.

Bio-Olivenöl entsteht aus einem Verständnis von Landwirtschaft, das die Umwelt respektiert und die Fruchtbarkeit der Böden verbessert – unter optimalem Einsatz der Ressourcen und ohne Zugabe synthetischer chemischer Produkte. So entsteht ein gesundes Produkt mit hohem Nährwert und wunderbarem Geschmack, welches seine Eigenschaften länger behält.

Vorteile des ökologischen Anbaus

 

Es gibt verschiedenste Gründe für die Herstellung und den Verzehr von Bio-Olivenöl. Dazu zählen:

-Vermeidung der Erosion und Verschmutzung der Böden und Gewässer

-Verbesserung der Fruchtbarkeit der Böden

-Verbesserung des Ökosystems innerhalb der Olivenhaine

-Beitrag zur Bewahrung der vom Olivenanbau geprägten Landschaften

-Herstellung von Olivenöl frei von chemischen Rückständen

-Erwirtschaftung eines ökonomischen Mehrwerts

Die ökologische Herstellung bringt einige grundlegende Einschränkungen in Bezug auf das Düngen des Bodens und die Bekämpfung von Parasiten, Krankheiten und Unkraut mit sich.

Es gibt verschiedene Techniken zum Düngen des Bodens. Vom Anbau von Hülsenfrüchten über Wurzelpflanzen bis zur Verwendung von biologischem Dünger.

Zur Bekämpfung von Parasiten schlagen die Vorschriften des biologischen Anbaus Mittel wie die Auswahl geeigneter Sorten, mechanische Anbaumethoden sowie das Verbrennen von Unkraut vor.

Bei Bioole verwenden wir selbstverständlich 100% Bio-Produkte, die die Umwelt respektieren. Deshalb sind unsere Produkte stets von höchster Qualität.

Bio-Produkte.